Mamablog

Liebster Award

Ich freue mich sehr, dass mich Mütterchenfrost für den Liebster Award nominiert hat.Vielen lieben Dank dafür!!

liebsterDa ich keine Ahnung hatte, was der „Liebster Award“ ist, musste ich mich erst einmal einlesen.

Hier also die Regeln:

  • Danke dem Blogger, der dich nominiert hat.
  • Verlinke den Blogger, der dich nominiert hat.
  • Füge einen der Liebster-Blog-Award Buttons in deinen Post ein.
  • Beantworte die dir gestellten Fragen.
  • Erstelle 11 neue Fragen für die Blogger, die du nominierst.
  • Nominiere 5-11 Blogs.
  • Informiere die nominierten Blogger über einen Kommentar, dass du sie nominiert hast und verlinke von dort aus auf deinen eigenen Liebster Award Artikel.

Hier meine Antworten:

Was ist schlimmer: Alle in Schneeanzüge stecken oder alle mit Sonnencreme einschmieren?

Das ist bei mir schon ein Weilchen her. Gottseidank ziehen sich meine Beiden mittlerweile selbst die Schneeanzüge an. Allerdings wird mit Sonnercreme eher gespart – hier ist also noch mütterliche Hand anzulegen. Aber soweit ich mich erinnere, fand ich eincremen besser als anziehen, denn wenn die Creme mal drauf war, blieb sie auch dort, was bei den Schneeanzügen nicht immer der Fall war.

Kann man ohne Wii und PlayStation überleben?

Kann man schon, wenn man eine XBox hat 😉  Konsolen gehören bei uns dazu und werden von Groß und Klein genutzt. Oft auch gemeinsam.

Wie war das Leben vor Whatsapp?

Whatsapp ist in mein Leben getreten, als mein Mädchen die Grundschule verlassen hat. Davor hatte ich keinerlei Verwendung dafür. Jetzt dient es vor allem zur Kommunikation mit ihr, wenn sie unterwegs ist.  Also vorher unnötig – jetzt praktisch 🙂

Was macht man am 12. Kindergeburtstag, wenn man am 11. schon Kino mit Bowling und Burger hatte und beim 10. nen Privatzirkus mit Pony?

Na, eine Übernachtungsparty oder eine Do-It-Yourself-Party oder eine Shopping-Center-Party oder eine Grillparty oder eine Kino-im-Garten-Party oder eine Picknick-im-Park-Party oder oder oder………………………Ups da hat mich schon wieder das Partyfieber gepackt 😉   Kindergeburtstag auswärts ist nicht so mein Ding. Meine Kids waren auch schon auf allen Möglichen „Großevents“ vom Indoor-Spielplatz bis Spaßbad, gemietete Kegelbahn, Kino und im Tanzstudio. Aber ihre eigenen Partys zu Hause haben ihnen bis jetzt immer am besten gefallen 🙂

Macht Reiten eigentlich wirklich jemandem Spaß oder glauben alle nur, dass es schick ist?

Da sind meine Tochter und ich ausnahmsweise mal der gleichen Meinung – Pferde sind echt schöne Tiere, aber draufsetzen muss echt nicht sein. Also hier kein Spaß am Reiten und schick finden wir es auch nicht.

Machen Pfannekuchen auf Dauer dumm, dick oder glücklich?

Das ist für mich gerade eine schwierige Frage. Ich habe vor einer Woche den Film „Voll verzuckert – That Sugar Film“ gesehen und habe seitdem eine (wahrscheinlich nur vorübergehende) starke Abneigung gegen Zucker. Und da auf einen Pfannenkuchen entweder viel Zucker, Marmelade oder Nutella gehört, muss ich in meinem momentanen Zustand knallhart sagen, auf Dauer machen sie vorallem krank 😦

 

Sodastream oder Kisten schleppen?

Wir sind von den Kisten zum Sodastream und dann zurück zu den Kisten gekommen. Irgendwie hat Sodastream bei uns zu Bauchzwicken geführt.

Wie findest du Ikea?

Liebe auf den ersten Blick. Leider kommen wir nur selten hin, weil wir keinen vor Ort haben.

Silvester im Schlafanzug oder im Abendkleid?

Am liebsten im Schlafanzug – zu Hause, Raclett, mit den Kids im Garten Feuerwerk machen, Bleigießen, Spieleabend.

Gibst du Geld für bunt bedrucktes Küchenpapier aus?

 

Könnte schon mal passiert sein. Normalerweise kaufen wir aber weißes.

Waren die Fragen zu dämlich?

Es gibt keine dämlichen Fragen – nur dämliche Antworten 😉

 

Ich nominiere:

  1. Janine up and away
  2. Glücksminute
  3. Mamiblockt
  4. Growing a little lion
  5. Mamasieben

 

Jetzt wird es schwierig – 11 Fragen – aaaaaaaaalsooooooooo:

  1. Kinder im Elternbett – was meinst du dazu?
  2. Du gehst allein in die Stadt shoppen – kommst du mit Kleidung für dich oder für die Kinder nach Hause?
  3. Wie planst du die Termine deiner Familie – auf Papier oder elektronisch?
  4. Liest du gern und wenn ja: hast du einen Lieblingsautor?
  5. Siehst du Filme lieber im Kino oder lieber zu Hause auf der Couch an?
  6. Was ist dein Lieblingsfotomotiv?
  7. Sollten Kinder zu Fuß (oder mit dem Bus) zur Schule gehen oder sollten sie besser mit dem Auto gefahren werden?
  8. Wie lange bloggst du schon?
  9. Hast du eine Theorie, wohin die vielen Socken verschwinden?
  10. Schreibst du lieber Briefe oder lieber EMails?
  11. Was wäre dein perfekter Tag: relaxen oder Action?

Viel Spaß beim Lesen und Schreiben!

 

 

 

Hinterlasse einen Kommentar »

Mädchen-Geburtstags-Party die 11.

Zum 11. Geburtstag wollte meine Große einfach „nur“ eine Party. Themen-Partys findet sie gerade uncool.

Mit der Party-Planung hatte ich es leider dann etwas übertrieben, so dass das gestresste Geburtstagskind samt Gesellschaft Mühe hatte alle geplanten Aktivitäten unterzubringen. Quatschen, chillen und schminken hatte ich bei der Planung irgendwie vergessen……

Basteln  stand natürlich auf dem Plan. Ich finde die Kombination aus Beschäftigung und Mitgebsel sehr praktisch. Gebastelt wurde mit Bottle-Caps: Halsketten und Schlüsselanhänger. Ich hatte alles soweit vorbereitet, dass nur noch passende Motive ausgestanzt und aufgeklebt werden mussten.

Eine Anleitung für das Basteln mit Bottle-Caps gibt es hier: http://fizzypops.com/blog/how-to-make-bottle-cap-accessories/

 

 

Gefeiert wurde wieder im Dach. Die Dekoration bestand hauptsächlich aus Girlanden, für die ich Papierquadrate bzw. gefaltete Dreiecke mit der Nähmaschine zusammengefügt hatte (das funktioniert wirklich – ich war ganz von den Socken).

Die Anleitung für die Girlanden habe ich hier gefunden: http://curiousandcatcat.blogspot.de/2013/06/diy-easy-sewn-paper-bunting.html

 

Vorbereitet hatte ich auch noch einen Foto-Booth. Aufgenommen haben die Kids die Bilder mit meinem Mac-Book. Einfach das Foto-Booth-Programm starten, coole Pose einnehmen und Selbstauslöser starten. Ein paar Requisiten gab es natürlich auch und verschiedene Möglichkeiten der Bildbearbeitung.

 

Da meine Kids Schatzsuchen lieben, hatte ich nach einer modernen Art einer Schnitzeljagd gesucht und gefunden.

Auf https://de.actionbound.com kann man eine Schatzsuche/Schnitzeljagd für Smartphones planen und erstellen.

Auf der von mir erstellten Route mussten Aufgaben erfüllt werden (macht ein Photo von euch mit einem Hydranten, als ob der Hydrant ein Star wäre oder singt ein Geburtstagslied und macht davon ein Video) und natürlich mussten Fragen beantwortet und Orte gefunden werden.

 

url

 

Für das leibliche Wohl war natürlich auch gesorgt. Statt Geburtstagskuchen gab es ein Cake-Pop-Schoko-Fondue. Besser als die Cake-Pops fanden die Kids allerdings die Trauben und die Gummibärchen. Memo an mich: nächstes Mal gleich die ganze Arbeit sparen und ein Obst-Schoko-Fondue machen.

 

Als Stärkung nach der Schnitzeljagd gab es  schließlich ein kleines aber feines Hot-Dog-Buffet mit allerlei Sossen, Zwiebeln und Gurken.

IMG_2249

3 Kommentare »

Rainbowloom

Meine neuentdeckte Leidenschaft ist das Loomen.

Jede Menge Anleitungen dazu gibt es bei Youtube. Ich verwende den Rainbowloom-Webrahmen.

Besonders interessiert mich das Loomen von Figuren.

Hier meine Werke:

Hinterlasse einen Kommentar »

Lego-Geburtstagsparty

Das Thema der diesjährigen Jungsparty war

LEGO.

Hier ein paar Eindrücke von der Party:

Nach Kuchen und ein paar Spielen gab es eine lustige Schatzsuche. Die neidischen Playmobil-Bösewichte hatten den Schlüssel zum Dach geklaut, wo sich der Schatz = Lego-Movie-Film und Mitgebseltüten befand.

Nach der erfolgreichen Schatzsuche sahen sich die Jungs den Lego-Movie an und verputzten dazu eine Partypizza.

Hinterlasse einen Kommentar »

Handtuchtorte zur Hochzeit

IMG_1749

Geschenk für eine Kollegin zur Hochzeit. Gebastelt mit 5 Handtüchern nach dieser Anleitung:

http://suzis-bastelspass.blogspot.de/2010/07/anleitung-handtuchtorte.html

Statt mit Rosen habe ich mit Badeperlen dekoriert.

Ein tolles Geschenk, auch zu anderen Anlässen!

Hinterlasse einen Kommentar »

Halloween 2014

Hinterlasse einen Kommentar »

Do-it-yourself-Party

Unsere Do-it-yourself Party hat allen viel Spaß gemacht. Die Vorbereitungsarbeiten waren gering und bestanden vor allem darin, Material und Ideen zu sammeln. Und so lief unsere Party ab:

Zuerst wurden fleissig Schürzen verschönert.

Die Schürzen kamen dann auch gleich beim Backen und Verzieren des Geburtstagskuchens zum Einsatz.

Während der Kuchen im Backofen brutzelte, wurde der Partyraum geschmückt.

Mittags gab es nach einer wilden Rohkost-Schnibbelei leckeren Salat und Pizza vom Pizza-Service.

Anschließend wurde weiter geschmückt, gebastelt und Loom-Armbänder geknüpft.

Die selbst gestalteten Einladungskarten dienten auch als Deko und jetzt als schöne Erinnerung für das Geburtstagskind.

1 Kommentar »

Do-it-yourself Party – Vorbereitungen

IMG_0286

Los geht es mit den Vorbereitungen zu dem 10. Geburtstag meiner Tochter. Diesmal wollen wir eine Do-it-yourself Party feiern.

Die Einladung soll ganz im Sinne des Mottos von den Gästen selbst gestaltet werden. Zu dem Einladungskartenrohling bekommt jeder Gast Glitzersteine zum kreativen Verschönern der Karten.

Wir sind schon sehr gespannt auf die Werke 🙂

Hinterlasse einen Kommentar »

Ostern 2014

Hinterlasse einen Kommentar »

Angry Birds Party

Zum 7. Jungengeburtstag wurde eine Angry Birds Party gewünscht.

Das Gestalten mit den lustigen bunten Vögeln hat viel Spass gemacht.

Geboten war allerlei zum Umschießen, vom Dosenwerfen bis zur essbaren Schweine-Festung.

Hinterlasse einen Kommentar »